· 

Lady Ophelia macht süchtig

Schnitt: "Lady Ophelia" von mialuna

Stoffe: blau = Jersey Jaro Prints von Swafing / bunt = Jersey Graffiti Frosch von Little Darling

Fotos: mein Mann Holger


Durch das Anleitungsvideo von mialuna bekommt wirklich jeder dieses Shirt ohne größere Probleme hin. Im Video wird ganz genau erklärt, was man tun muss (bzw. was man lassen sollte) damit der amerikanische Ausschnitt später so sitzt wie er soll.

Bei mir hat es gleich beim ersten Shirt geklappt, und das soll was heißen. :-)

 

Lt. Anleitung kann man das Shirt aus Jersey, Sweat oder Strickstoffen nähen. Und es gibt im Schnittmuster verschiedene Ärmellängen. Sogar eine Kleidvariante ist enthalten. Somit wird das Schnittmuster zum Ganzjahresbegleiter.

 

Die Dreiviertelvariante habe ich mir für die Übergangszeit sowie für die nicht so warmen Sommertage genäht. Aber natürlich musste auch noch eine Sommervariante her. Also habe noch ein Kurzarmshirt in Angriff genommen.


Bei diesem Shirt war das verwendete Bündchen viel dünner und feiner. Ich habe gemerkt, dass dadurch der amerikanische noch flacher und schöner am Hals anliegt.

Ich habe beschlossen, bei der nächsten Lady Ophelia, und sie kommt auf jeden Fall, mal aus dünnem Jersey die Bündchenstreifen zuzuschneiden. Mal schauen, wie das funktioniert.

 

Verlinkt bei: Creadienstag, DienstagsDinge, Handmade on Tuesday

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Silvia (Mittwoch, 06 September 2017 10:41)

    Deine Shirts sehen wunderschön aus. Die hätte ich auch angezogen, genau mein Geschmack.
    Liebe Grüße
    Silvia

  • #2

    Natalie (Mittwoch, 06 September 2017 11:04)

    Danke Dir, liebe Silvia! :-)

  • #3

    Stef (Donnerstag, 07 September 2017 19:49)

    Tolle Ophelias sind das! Der Schnitt lädt wirklich zum Kombinieren von Stoffen ein. Danke für den Tipp mit den dünnen Bündchen bzw. Jersey als Bündchen. Das werde ich bei meiner nächsten Ophelia auch ausprobieren.
    LG Stef

  • #4

    Natalie (Freitag, 08 September 2017 08:14)

    Danke Dir, Stef. Ich vermute, ein dünner, elastischer Jersey ist am besten geeignet. Dann sind auch die Stellen an der Armkugel, an denen die Ausschnittstreifen eingenäht werden, nicht zu dick und knubbelig.